Endlich bin ich seit längerem mal wieder in China. Dieses mal hat es mich nach Jinan, der Hauptstadt der Provinz Shangdong verschlagen. Glücklicherweise ist es jetzt Hochsommer, so dass ich nach der Landung in Shanghai, die Aufgrund von Rüsselmangel auch noch auf einer Außenposition endete, aus dem Flugzeug trat und sofort einen vor dem Koffer bekam. Wir hatte 35° und es hatte zuvor geschüttet wie aus Eimern. Wer schon mal in den Tropen war kann vielleicht ermessen wie sich 35° und 100% Luftfeuchtigkeit anfühlen, es war richtig ekelig!! Da ich auch noch den Flughafen wechseln musste, gelandet war ich in Shanghai Pudong und mein Flieger nach Jinan ging ab in Shanghai Hongqiao, dachte ich mir vorher ich fahre mal wieder mit dem Transrapid (in China Magneticlev) und der U-Bahn, aber bei dem Wetter mit 30 Kg Gepäck dabei - no way. Also nahm ich mir ein Taxi und hatte so eine angenehme, klimatisierte Fahrt. Immerhin liegen die beiden Flughäfen gute 75 Km auseinander, schließlich ist Shanghai ein bischen größer.


Jinan

In dieser Gallerie finden sich verschiedene Impressionen rund um die Stadt. Diese Gallerie wird während meiner Anwesenheit erweitert, also immer mal wieder einen Blick riskieren ;-)

Wie gesagt, es kommen weitere Bilder in dieser Gallerie hinzu, so wie heute unter anderem welche vom neuen Stadionkomplex genau gegenüber meines Hotels. Zu diesen Stadien muss ich noch ein paar Worte verlieren. Diese Stadionanlage ist zu die Olympischen Spielen 2008 in Peking fertiggestellt worden und diente tatsächlich als Ausweichort, sollte es in Peking zu ungeahnten Schwierigkeiten kommen. Da hat man mal eben kurzerhand in Jinan einen ebenso großen Sportpark wie in Peking hingezaubert. Allein das Hauptstadion faßt knapp 60000 Zuschauer. Dazu kommen noch weitere Nebenstadien, die vom Hauptstadion kaum zu sehen sind, so weitläufig ist das Areal.


Daming Lake

Mitten in der Stadt befindet sich der Daming Lake, ein See, den man komplett umrunden kann. Ein See mitten in der Stadt, das erinnerte mich doch sehr stark an meine Heimatstadt Hamburg. Auch wir haben mit der Binnen- und Außenalster einen schönen See direkt neben der Innenstadt, nur das der Daming Lake hier in Jinan locker fünf- bis sechsmal so groß ist. Hier sind verschiedene Gebäude des öffentlichen Lebens, wie z. B. Tempel zu finden. Die folgenden Gallerie gibt ein guten Überblick über den See.


1000 Buddha Mountain

Knapp südlich der Innenstadt von Jinan befindet sich dieser 285 Meter hohe Berg, auf dem jede Menge Buddha-Statuen zu finden sind. Jede Statue zeigt Buddha mit einem anderen Gesicht bis hin zum größten, dem goldenen Buddha, mit seinem so typischen Aussehen. Leider habe ich ja nicht so viel freie Zeit, so dass ich mir das Wetter leider nicht immer aussuchen kann. Nun war für Sonnabend der Besuch geplant und nun fand er auch statt, obwohl am Morgen der Blick aus dem Hotelzimmerfenster nichts gutes verhieß. Es war so Nebelig das ich das gegenüberliegende Haus nicht mehr sehen konnte. Gut ich gebe zu das ist auch geschätzte 150 Meter weg, aber toll war das Wetter nicht. Als wir um 09:00 Uhr das Taxi bestiegen fing es auch noch an zu regnen, der bis zum Mittag auch nicht mehr aufhören sollte. Aber das schreckte uns auch nicht ab und so erreichen wir den Fuß des Berges nach 45 Minuten Fahrzeit. Nun noch 30 Yuan Eintritt bezahlt und auf ging es nach oben. Ich hätte die Stufen mal zählen sollen, aber ich glaube das waren gefühlte 1000 Stück, bis wir am Tempel ob ankamen. Inzwischen war ich auch gut durchnässt, aber habe trotzdem viele schöne Eindrücke mitnehmen können, die in der folgenden Gallerie nun auch dem Interessierten zur Ansicht bereit stehen.


Daming Lake, südlicher und östlicher Teil

Da der Daming Lake nun mal mitten in der Stadt ist, war ich auch heute wieder dort, da mir der südliche und östliche Teil des Sees noch fehlte. Hier nun ein paar Impressionen von dieser Seite des Sees. 


Baotu Spring

Jinan wird auch 'City of Spring', also Stadt der Quellen genannt. Die Baotu Spring ist die Bekannteste und direkt in der Innenstadt gelegen. Hier ist ein über 10 Hektar großer Park entstanden in dessen Mittelpunkt die Baotu-Quelle in einem großßen Bassin gelegen ist. Das Wasser wird aus dem Boden nach oben gedrückt und wird vom Regen, der in den Sommermonaten durchaus reichlich fällt, gespeist. Der Regen, der in den Bergen rund im Jinan fällt drückt das Grundwasser ins Tal von Jinan und dort tritt es an die Oberfläche. Es wurde rund um die Baotu-Quelle ein wunderschöner Park angelegt, wie die folgenden Bilder eindrucksvoll beweisen.